Es ist mal wieder soweit: Die IAA – die Internationale Automobil-Ausstellung – 2011 startet in Frankfurt am Main. 183 Weltpremieren und über 1.000 Aussteller versprechen eine rasante und spannende Ausstellung.

Auf einer Ausstellungsfläche von 235.000 qm werden die Neuheiten 2011 präsentiert. Die 64. Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) 2011wird am 15. September 2011 in Frankfurt am Main eröffnet; auch die Bundeskanzlerin wird zugegen sein, Frankfurts Oberbürgermeisterin Petra Roth wird eine Rede halten. Ab dem 17. September 2011 bis zum 25. September wird die Ausstellung für das breite Publikum zugänglich sein. Das Motto der diesjährigen IAA ist „Zukunft serienmäßig“.

Traditionell geben sich auch Piloten der Formel 1 auf der IAA ein Stelldichein: Erwartet werden auf der IAA 2011 Sebastian Vettel, Michael Schumacher und Nico Rosberg, sowie Adrian Sutil. Ferner haben sich Rennfahrer-Legende Jacky Ickx, Hans-Joachim Stuck und Walter Röhrl angemeldet.

Für die Durchführung der weltweit bedeutendsten Automobilmesse sind insgesamt 15.000 Mitarbeiter beschäftigt; seit vielen Wochen sind die Unternehmen bereits mit der Vorbereitung beschäftigt um den Besuchern ein einzigartiges Erlebnis zu bieten. Aufwändig und neu auf der IAA 2011 ist, dass man viele Autos „in Fahrt“ sehen kann, zum Beispiel auf der Audi-Rundstrecke.

Im Fokus der IAA 2011 stehen vor allem die Neuheiten der Automobilhersteller. Dazu zählen die Studie Audi A2 Concept mit elektrischem Antrieb, der A5, der A6 Avant, der A8 Hybrid, der R8 Spyder GT und das Audi Urban Concept. BMW zeigt den neuen BMW 1er, den BMW M5, das 6er Coupé, das Mini Coupé sowie das i3- und i8-Concept. Daimler präsentiert die neue Mercedes-Benz B-Klasse, die neue M-Klasse, den SLS AMG Roadster, den SLK 250 CDI, den SLK 55 AMG, den smart fortwo electric drive, den smart forvision sowie das Forschungsfahrzeug F125!.

Es werden in diesem Jahr viele Besucher erwartet; die Veranstalter orientieren sich an den 800.000 Besuchern aus dem Jahr 2009, als rund 50.000 mehr Besucher kamen als vorher erwartet wurden.

Zur offiziellen Website mit weiteren Informationen rund um die IAA 2011 geht es hier.