Man kann von vielen tollen Orten auf unsere schöne Stadt blicken, doch von der Gondel eines Riesenrads ist es etwas ganz besonderes. Noch bis zum 7. Juli steht das größte transportable Riesenrad der Welt in der Hafencity und hebt euch bis zu 60 Meter in die Höhe.

Es steht direkt an der neuen U-Bahnhaltestelle „Überseequartier“ der U4. Aus einer der 42 Gondeln habt ihr einen beeindruckenden Blick über den Hafen, die sich permanent verändernde Hafencity, die stagnierende Entwicklung der Elbphilharmonie sowie über die Innenstadt. Das Riesenrad dreht sich täglich zwischen 11 und 21 Uhr, eine Fahrt dauert etwa acht Minuten.

Ihr könnt mir bis zu zehn Personen in einer Gondel Platz finden. Je nach Andrang sind die Angestellten aber meist großzügig und lassen häufig auch weniger zusammenfahren. Pro Person kostet eine Fahrt 5 Euro. Nachts wird das Riesenrad von 250.000 Leuchtdioden illuminiert, die immer wieder ihre Farben und Muster ändern.

Wer es nicht bis zum 7. Juli auf das Riesenrad schafft, kann es ab dem 19. Juli erneut versuchen. Dann steht es allerdings auf dem Hamburger Sommerdom und bietet einen nicht minder spektakulären Blick auf St. Pauli und den Rest der Hansestadt.

Foto: Judy Born