Die Blätter rieseln nieder, die Sonnenstrahen verlieren langsam ihre Kraft und die Welt wird kahler. Aber zu Hause bleiben? Nein Danke!

Auch wenn es draußen wirklich merklich kälter geworden ist, so hat man meist am Wochenende ja doch keine Lust zu Hause zu bleiben. Muss man auch nicht, denn schließlich bietet Hamburg genug Veranstaltungen an.

Konzerte

  • 1.Oktober – Roger (Blumentopf) – Alles Roger Tour: Nach 10 Jahren Blumentopf sollen sich einige Dinge ändern. Ob das stimmt? Das sollte man sich live ansehen und dann urteilen. Zu sehen ist Roger im Knust (Neuer Kamp 30)- Tickets gibt’s vielleicht noch im VVK.
  • 2.-4.Oktober – Jazz Tage Hamburg: Zum fünften mal kommen Jazz-Liebhaber voll auf ihre Kosten. Veranstalter ist das Jazzbüro Hamburg und JazzHaus e.V. mit Unterstützung der NDR-Jazzredaktion. Pro Tag kostet die Karte 16 Euro, für alle drei Tage (limitiert) zahlt man 40 Euro, die man nur in der Fabrik kaufen kann.
  • 6.Oktober – Achim Reichel & Band – Gold Tour 2008: Der Urvater der deutschen Rockmusik gibt sich in der Fabrik (Barnerstraße 36) die Ehre. Tickets sollte man sich noch schnell besorgen- wenn noch welche da sind!
  • 26.Oktober – Paul Potts: Wer kennt den Gewinner der britischen Castingshow „Britain’s Got Talentmittlerweile nicht mehr? Wer sich live von seinem Talent überzeugen möchte kann das in der ColorLine Arena ab 20Uhr tun. Tickets kosten 46 – 63,25 Euro.
  • 28.10.2008 Die Apokalyptischen Reiter: Metal pur. Die Reiter sind eine der ungewöhnlichsten Metal-Bands, die die Szene kennt. Man liebt oder hasst sie. Aber ein Konzert sind sie alle mal wert. Zu sehen sind die Jungs im Grünspan ab 20 Uhr und das für nur 23,80 Euro.

Kultur

  • 25.Oktober – Tag der Kunstmeile „12 Stunden Kunst Kontakt“: Zum 12. mal widmet Hamburg einen Tag voll und ganz der Kunst. 13 Kulturinstitute entlang der Kunstmeile bis zum Rathausmarkt bieten für jedermannein buntes Programm zum Staunen und Mitmachen. Um 10h morgens gehts los und um 22h ist (leider) Schluss.
  • 30. Oktober bis zum 9. November: Eigenarten Festival: Klingt komisch? Wer in verschiedenen Kulturen aufgewachsen ist, der weiß wie schwierig das manchmal sein kann. Genau hierrum dreht sich das Festival: Es wird Kunst von Hamburger KünstlerInnen aus aller Welt gezeigt. Deren Kunst liegt in den tiefgehende Erfahrungen in mehreren Kulturen zuhause zu sein.

Theater

  • 11.10. bis 30.10.2008 – Die Räuber: „Karl und Franz sind Brüder. Franz, der jüngere, hasst Karl. Er neidet ihm das Erbe, das dem Erstgeborenen zusteht, neidet ihm die Liebe des Vaters, die alles verzeiht.“ Ein Stück nach Friedrich Schiller. Zu sehen im Thalia Theater (Alstertor 1) ab 20 Uhr.
  • Noch bis bis 31.10.2008 – Mobbing: Der Büroalltag ist nicht leicht. Vor allem wenn einen die Kollegen nicht leiden können. Und genau darum geht dieses Stück. Zu sehen in den Hamburger Kammerspiele (Hartungstraße 9-11) ab 20Uhr.

Ausstellungen

  • Noch bis 26.Oktober: Reisen im alten Japan: 40 Holzschnitte und Malerei zum Thema Reisen im Japan des 19. Jahrhunderts, wo Japan gerade in Mode kam. Zu sehen sind ein Reisealbum mit Landschaften des bekannten Literatenmalers Baiitsu wie Holzschnitte von Hiroshige mit Darstellungen der Stationen auf einer der wichtigsten Landstraßen, der Tôkaidô, die von Tôkyo nach Kyôto führte. Die 53 Stationen mit ihren Gasthäusern und Zollämtern wurden ein beliebtes Thema im japanischen Holzschnitt. Zu sehen ist das ganze im Museum für Kunst und Gewerbe von 10 bis 18 Uhr.
  • 20.September – 9.November – Traumfrauen: 50 internationale Fotografen, jeweils ein Statement zu seiner persönlichen Ansicht von zeitgenössischer Schönheit und ihr Foto einer „Traumfrau“. Von 11 – 21 Uhr kann man sich die Ausstellung un den Deichtorhallen ansehen.
  • 3. Oktober bis 23. November – Weltgewänder- junges Modedesign mit Stoffen von drei Kontinenten: Ca. 50 der schönsten und aussagekräftigsten Modelle werden in der Hartog-Galerie ausgestellt. Und Hamburg ist die erste große Station der Wanderausstellung des Mode-Wettbewerbs der Welthungerhilfe. Zu sehen im Museum für Kunst und Gewerbe (Steintorplatz 1)(Sonstige) Events
  • Bis 2.Oktober – Filmfest Hamburg: Zum 16. mal präsentiert sich das Filmfest Hamburg und zeigt in acht Sektionen 134 internationale Spiel- und Dokumentarfilme in deutscher Erstaufführung, internationaler Premiere oder Welturaufführung. Karten kosten zwischen 3,50 und 8,50 Euro.
  • 3.-5. OktoberBürgerfest zum Tag der deutschen Einheit: Hamburg stattet die Feierlichkeiten aus- ein Grund ein Bürgerfest draus zu machen! Mit einer Ländermeile, einem Gottesdienst für geladene Gäste und einem exklusiven Konzert von Samy Deluxe.

Musical

  • Bis 25.März ‚o9 – König der Löwen: In „König der Löwen“ wird die Geschichte vom ewigen Kreislauf des Lebens erzählt. Erwachsen werden, Verantwortung gegenüber Anderen und dem natürlichen Lauf der Dingedas alles gehört dazu. Zu sehen im „Theater im Hafen“ (Norderelbstraße 1 ).
  • Bis 31.März ‚o9 – Ich war noch niemals in New York: Mit viel Humor wird von den Problemchen und Freunden eines 3 Generationen Haushaltes erzählt bzw. gesungen. Zu sehen im TUI Operettenhaus (Spielbudenplatz 1).
  • Bis 31.März ‚o9 – Disneys Tarzan: Ein junger Mann findet die Liebe und ist auf der Suche nach seinen Wurzeln. Versprochen wird eine grandiose Flugshow, überraschende Lichteffekte, phantasievolle Kostüme und mitreißende Musik. Premiere ist der 17.10 in der Neuen Flora (Stresemannstraße 161).