Wer die Porno-Glitzer-Partywelt ebenso wenig mag wie ich, der sollte sich zum Feiern lieber mal zum sogenannten ,,Hamburger Berg“ verirren.

Mal wieder keine Kohle? Dauerpleite? Willkommen in meinem Leben! 😉 Aber nur aufgrund dieser kleinen existenziellen Widrikeiten sollte man sich nicht davon abhalten lassen, Spaß zu haben!

An der Großen Freiheit vorbei und dann links, plötzlich findet man sich inmitten des Studenten-Volks wieder, neben kuscheligen Bars, urigen Kneipen und Party-Räumen zum sprichwörtlichen Abrocken, trifft man hier auf Leute, die genauso pleite sind wie man selbst, teure Eintritte werden hier nicht verlangt, die Musik ist gut und die Leute hocken sich auch gern mal auf nuttig-roten Ledersesseln an die Straße, um bei einem Bierchen und ,,Fluppe“ über den ganz normalen Wahnsinn eines Studenten zu philosophieren.

Eben der angenehm sympathische Kontrast zur der ansonsten ,,Schicki-Micki“-Variante von Mensch, der man sonst gern mal in den unzähligen Clubs auf der Reeperbahn begegnet. Auch zum Kontakte knüpfen ist es hier perfekt: Der ,,gechillte“ Punk trifft auf den konservativen Studenten und was sonst oftmals Aufhänger für ungemütliche Konfrontrationen ist, macht heute nichts, denn hier wird oft und gerne die Meinung vertreten, dass gerade die Andersartigkeit spannend und erwünscht ist. Also genau meine Welt 🙂 , weshalb ich natürlich nicht umhin kann, euch die ,,Gasse“ neben der Gliterwelt zu empfehlen. Und wer auf all den Sex nicht verzichten kann: Porno-Kinos gibt es natürlich auch hier 😉 .