Ob für Touristen oder echte Hamburger Jungs und Deerns – Hamburg hat viel zu bieten. Doch die Vielzahl an Angeboten überrollt einen vor allem als Hamburg-fremden.
Hamburgs Sehenswürdigkeiten sind breitgefächert. Ob Kultur, Partyleben oder einfach ruhige Orte- für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Zum einen wäre da die Alster…
…Von hier aus hat man den schönsten Blick auf Hamburg, sei es Tags oder nachts. Entweder setzt man sich in eins der schönen Cafés rund um die Alster, begibt sich auf eine Fahrt mit dem Alsterdampfer oder macht einen schönen Spaziergang um die Alster.

Hamburg ist außerdem auch Museumsstadt
… Da gibt es das Museum für Kunst und Gewerbe, das Hamburg Museum, die Kunsthalle, die Deichtorhallen, das Spiceys Gewürzmuseum und viele viele mehr. In den Museen werden Themen der klassischen, antiken Kunst, technische und handwerkliche oder ganz moderne, fotografische Themen behandelt.

Ist man als Tourist in Hamburg,…
dann darf auf keinen Fall ein Besuch der Reeperbahn verpassen. Die Reeperbahn ist nicht nur Rotlichtviertel mit einigen Bordellen, Stripclubs und Sexshops und der Herbertstraße (die nur für Männer ab 18 zugänglich ist), sondern auch Partymeile mit unzähligen Clubs jeder Musikrichtung, Bars  und kleinen Läden. Jedes Wochenende lockt die Reeperbahn tausende Besucher zu sich und versüßt einem das Leben für einige Stunden. War man am Wochenende auf der Reeperbahn, sollte man sonntags gleich über den Fischmarkt gehen, denn der Gang darüber ist fast schon eine Tradition. Ein leckeres Fischbrötchen in der Hand, in der anderen einen Kaffee. Vorbei an den Marktschreiern die uns Palmen, Kekse und Fische verkaufen wollen- und immer noch einen drauf legen. Das Fischbrötchen aufgegessen und ein bisschen in

den vielen Raritäten der kleineren Läden gestöbert. Hier ein Shirt, da ein String. Und am Ende hat man doch Tüten voller Obst und geht zufrieden und glücklich nach in sein Wall-Tattoo geschmücktes zu Hause.

So, und um seine Seele von den wochenendlichen Sünden zu reinigen
… kann man gleich nach dem Fischmarkt weiter in eine der vielen Kirchen die Hamburg zu bieten hat. 😉 Die größte ist wohl der Michel. Immer wieder wird gesammelt, damit man diese schöne Kirche auch noch viele weitere Jahrzehnte besuchen kann.

Irgendwann nach der Kirche
… (oder aber wenn mans nicht so mit der Religion hat) möchte man wieder Spaß haben und die Seele baumeln lassen. Die eine Möglichkeit wäre z.B. in den Stadtpark zu gehen. Doch er ist nur einer der vielen Grünanlagen in unserer schönen Hansestadt. Das Niendorfer  Gehege ist ebenso einen Streifzug wert. Ich für meinen Teil kenne den Hammer Park und den Jacobi Park wie meine Westentasche.
Seele baumeln lassen und Party machen lässt sich in Hamburg auch verbinden: Auf einem unserer tollen Festivals. Und da wären wir wieder auf der Reeperbahn. Das Reeperbahnfestival lockt seit Jahren Musikfans nach Hamburg. Kleinere Festivals sind da z.B. das Ducksteinfestival. Auch die Stadtfeste sind nicht zu verachten. Um nur einige zu nennen: Das Schanzenfest, das Osterstraßenfest, das Alstervergnügen oder der Hafengeburtstag.

Jaja.. Und das ist noch laaaange nicht alles…
was unsere tolle Hansestadt zu bieten hat.. aber alles zu nennen würde einfach zu weit führen. Schaut doch einfach weiter auf diesen Blog 😉