Juhu, bald ist es wieder soweit: Der Hafen von Hamburg feiert mit Trompeten und Pauken seinen Geburtstag! 🙂

Hafengeburtstag! Juchu! Flickr/eriwst

Jedes Jahr ist der Hafengeburtstag in Hamburg ein Besuchermagnet sondersgleich: Millionen von Menschen strömen in die zweitgrößte Stadt Deutschlands, um gemeinsam tagelang zu feiern. Der Hafengeburtstag ist also das Event des Jahres und ich freue mich jedes Jahr wieder aufs Neue drauf 🙂 . Dieses Jahr ist mein dritter Geburtstag in der Hafenstadt und ich habe ihn extra rot in meinen Kalender gemalt 😉 !

In ca. zwei Wochen ist es wieder soweit: Vom 7. bis zum 9. Mai herrscht im Hamburger Hafen eine Mordsgaudi. Alles beginnt mit dem berühmten Gottesdienst um 13:00 Uhr in der St. Michaelis Kirche, danach kann man sich auf buntes, lautes, feierwütiges Treiben im Hafen einstellen. Es gibt die Hafenmeile mit vielen Schlemmer-, Spiel- und Kitschbuden und vielen Events. Zum Beispiel läuft die Queen Mary 2 extra zu Ehren des Hafens ein und viele Schiffe kann man besteigen und Kapitäne und ihre Frachten bestaunen.

Aber besonders toll finde ich eigentlich immer die kulinarischen Spezialitäten. Da gibt es einen Platz mit jeweils einem Stand aus einem anderen Land mit den jeweiligen typischen Köstlichkeiten. Jedes Jahr erlebe ich dort eine spannende Geschmacksexplosion und bin erstaunt darüber, was es alles für Blödsinn zu mampfen gibt 😉 .  Und abends gibt es natürlich bombastisches Feuerwerk, bevor es auf den Kiez geht, um dort weiter zu feiern. Hamburg im Ausnahmezustand – am 7. Mai geht es los! Bis zum Sonntag könnt ihr dann durchfeiern 😉 .

Wo?
Am Hafen natürlich! Am besten fahrt ihr mit der HVV-Bahn zur Station „Landungsbrücken“, steigt aus und – tadaa – seid da 😀 ! Das ausführliche, offizielle Programm findet ihr übrigens hier.