Das Wetter in diesem Jahr im Frühling ist ja bombastisch. So warm war es in der diesigen Hansestadt um diese Zeit noch nie! Klar, dass die meisten Bewohner dieses Wetter auch gebührend ausnutzen wollen.

Grillen ist lecker 🙂 © Flickr/Moe_ photostream

Der Hamburger Stadtpark ist Treffpunkt Nummer 1, wenn es um gemütlicher Sommerlocation und tolle Grillabende geht. Und bei diesem Wetter tummelt sich natürlich alles an der schönen Alster, um dieses tropische Flair auch gebührend auszunutzen.

Die Stadtverwaltung findet das gar nicht gut und überlegt nun, das Ganze einzuschränken. Offensichtlich haben sich einige der Anwohner bei der Alster über den Gestank beschwert, der ihnen in dicken Rauchschwaden in die offenen Fenster wabert. Zudem sei es eklig, wenn man durch den Park spaziere, und ständig in die gammligen Lebensmittelreste der Stundenurlauber trete.

Aber noch einen triftigen Grund hat die Stadt gefunden, das schmackhafte Abendevent einzudämmen: Rattenplage! Immer mehr Ratten werden von dem würzigen Würstchenduft und den Resten auf dem Boden angelockt. Das könnte sich zu einem echten Problem auswachsen.

Ich finde es schade, dass die Stadt mal wieder solch drastischen Maßnahmen unternimmt. Deshalb appeliere ich einfach mal an euch: Tragt euren Müll möglichst wieder mit nach Hause. Füttert keine Ratten. Und übertreibt es nicht. Es ist ja wie mit allem im Leben: Immer schön in Maßen, nicht in Massen, genießen. Wenn jeder sich nur ein bisschen zurück nimmt, überlegt die Politik sich das vielleicht nochmal. Hier gibt es weitere Informationen dazu.