Er ist wohl der berühmteste deutsche Dichter und wird es wohl noch eine lange Zeit bleiben: Johann Wolfgang von Goethe. Zu seiner Geburtsstadt Frankfurt hatte er immer ein gespaltenes Verhältnis; dennoch widmet sie ihm Ende August eine Festwoche mit einem opulenten Kulturprogramm.

Am 28. August 1749 wurde der Dichterfürst im Hirschgraben 23 geboren. Anlässlich dieses 261. Geburtstages ehrt Frankfurt ihren Goethe mit einer Festwoche vom 28. August bis 05. September 2010. Im Rahmen der Goethewoche, die zeitgleich mit dem Museumsuferfest 2010 beginnt, wird an Leben und Werk des Dichters erinnert.

Im Zentrum der Goethe Festwoche 2010 steht die Figur „Wilhelm Meister„: Lieder, Inszenierungen, Diskussionen, Ausstellungen und Filme thematisieren die beiden Romane um Wilhelm Meisters Lehr- und Wanderjahre, die noch immer hochgradig aktuell sind, drehen sie sich doch um die Frage „Wie lässt sich das Leben am besten meistern?“

An den Tagen des Museumsuferfest 2010 haben die Ausstellungshäuser, die sich mit Goethe beschäftigen, bis spät in die Nacht geöffnet; entlang des Mains finden außerdem viele Konzerte statt, und das Gastland der Buchmesse 2010, Argentinien, stellt sich vor.

Informationen zur Goethewoche finden Sie hier. Das Programm zur Goethe Festwoche gestaltet sich wie folgt:

28. August bis 5. September
Frankfurter Goethe Festwoche
Goethes Wilhelm Meister

Samstag, 28. August
17.00 Uhr
Das Mainufer am Fahrtor von Friedrich Wilhelm Hirt von 1757 – Mit den Augen des jungen Goethe gesehen
Führung, historisches museum frankfurt, Saalgasse 19
18.00 Uhr
Wie stellt man Literatur aus? Sieben Positionen zu Goethes Wilhelm Meister
Ausstellungseröffnung im Frankfurter Goethe-Haus / Freies Deutsches Hochstift, Großer Hirschgraben 23
Ausstellung bis 1. November, täglich ab 10.00 Uhr
20.30 Uhr
An Goethe (zum 261ten)
Theater Willy Praml, NaXoshalle, Wittelsbacherallee 29

Sonntag, 29. August
14.00 Uhr
Bilder der Frankfurter Altstadt – Frankfurt zur Goethezeit
Führung, historisches museum frankfurt, Saalgasse 19
15.00 Uhr
Goethe und die Pflanzen
Führung, Palmengarten, Siesmayerstraße 63
17.00 Uhr
Literatur im Goethegarten
Palmengarten, Siesmayerstraße 63
20.00 Uhr
Wilhelm Meister. Eine theatralische Sendung
Nach Johann Wolfgang Goethe
Premiere, Schauspiel Frankfurt, Bockenheimer Depot, Bockenheimer Warte
Aufführungen auch am 30. August und am 3. und 4. September
20.00 Uhr
Goethe und Gitarre. Mozartvariationen
Theater Willy Praml, NaXoshalle, Wittelsbacherallee 29

Montag, 30. August
19.00 Uhr
„Im Gehen zu denken, Goethe zu sein, brachte mich leidlich voran.“
Lesung mit Thomas Rosenlöcher
Frankfurter Goethe-Haus / Freies Deutsches Hochstift, Großer Hirschgraben 23 – 25, Seekatzsaal
19.30 Uhr
Goethe. Wilhelm Meister / Filmvorfu¨hrung eines 13-stu¨ndigen Theaterprojektes
Theater Willy Praml, NaXoshalle, Wittelsbacherallee 29

Dienstag, 31. August
19.00 Uhr
Liederabend „Ich möchte dir mein ganzes Innre zeigen“
Die Lieder aus Wilhelm Meisters Lehrjahren
Frankfurter Goethe-Haus / Freies Deutsches Hochstift, Großer Hirschgraben 23

Mittwoch, 1. September
18.00 Uhr
Falsche Bewegung von Wim Wenders
Filmvorführung, Eldorado, Schäfergasse 29
20.30 Uhr
Reineke Fuchs
Theater Willy Praml, NaXoshalle, Wittelsbacherallee 29
Aufführung auch am 2. September

Donnerstag, 2. September
19.00 Uhr
Wilhelm Meisters theatralische Sendung von Celino Bleiweiß
Filmvorführung, Literaturhaus Frankfurt, Schöne Aussicht 2
19.00 Uhr
Goethes Mutter zu Gast im Museum Giersch
Museum Giersch, Schaumainkai 83

Freitag, 3. September
18.00 Uhr
Podiumsgespräch „Medialisierung des Wilhelm Meister“
Schauspiel Frankfurt, Chagallsaal, Willy-Brandt-Platz

Samstag, 4. September
20.00 Uhr
Werthers Leiden.
Johann Wolfgang Goethe / Ein Solo mit Isaak Dentler / Premiere
Schauspiel Frankfurt, Kammerspiele, Neue Mainzer Straße 15
Aufführung auch am 5. September
20.00 Uhr
Hanswursts Hochzeit oder Goethe im Riesling
Lesung, Schauspiel Frankfurt, Box, Willy-Brandt-Platz

Sonntag, 5. September
12.00 Uhr
Jutta Lampe liest „Trilogie der Leidenschaft“
Schauspiel Frankfurt, Kammerspiele, Neue Mainzer Straße 15
12.00 Uhr
Cohn-Bendit trifft H. C. Binswanger und U. Rasche
Thema: Goethe und Kapitalismus
Schauspiel Frankfurt, Schauspielhaus, Willy-Brandt-Platz
14.30 Uhr
Stammbücher der Goethezeit
Führung, Museum für Angewandte Kunst, Schaumainkai 17
14.30 Uhr
Ginkgo biloba
Workshop für Familien, Museum für Angewandte Kunst, Schaumainkai 17
20.00 Uhr
Clavigo. Johann Wolfgang Goethe
Premiere, Schauspiel Frankfurt, Bockenheimer Depot, Bockenheimer Warte