Direkt am linken Mainufer, am östlichen Rand der Stadt und nahe der im Offenbacher Stadtteil Kaiserlei gelegenen Staustufe befindet sich ein Stück Frankfurter Geschichte – die Gerbermühle.

Geschichtsträchtiger Name

Bereits im 14. Jahrhundert wurde direkt gegenüber dem Frankfurter Osthafen ein Lehngut erbaut. Wahrscheinlich um etwa 1520 wurde daraus zum Mahlen von Getreide am Ufer des Weschbaches eine Mühle errichtet. Im 17. Jahrhundert nutzte man das Gebäude dann als Gerberei. Diese beiden Funktionen verliehen dem ehemaligen Lehngut auch seinen Namen „Gerbermühle“, den es bis heute trägt.

Berühmter Gast

Weil Johann Wolfgang von Goethe sie in den Jahren 1814 und 1815 besuchte – er war mit dem Frankfurter Bankier Johann Jakob von Willemer befreundet, der die Gerbermühle im Jahre 1785 als Sommersitz gepachtet und umgebaut hatte – , hat sie eine enorme literaturgeschichtliche Bedeutung und steht deshalb unter Denkmalschutz.

Grundlegende Sanierung

Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Gerbermühle von der Stadt Frankfurt saniert, mit einer Gaststätte versehen und ist seitdem ein beliebtes Ausflugsziel. Leider wurde sie im Zweiten Weltkrieg nicht verschont – bis auf die Grundmauern zerstört, wurde sie erst in den 1970er-Jahren wieder aufgebaut.
Im Jahr 2001 schließlich erwarb Werner Kindermann die inzwischen baufällige Gerbermühle, sanierte sie grundlegend und führte zahlreiche Um- und Ausbaumaßnahmen durch. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Kindermann hat die historische Gerbermühle kreativ gestaltet. Hier trifft Geschichte auf moderne Kultur. Und neben einem hervorragenden Restaurant beheimatet die Gerbermühle nun auch ein kleines, edles Hotel.

Tradition trifft Moderne

Somit steht ein Stück Frankfurter Geschichte Besuchern wieder offen. Sonnenanbeter können sich hier im berühmten Sommergarten entspannen. Gourmets kommen im Restaurant mit Wintergarten und angrenzender Terrasse auf ihre Kosten. Und Reisende können im geschmackvoll gestalteten Hotel angenehme Aufenthalte verbringen. Auf jeden Fall trifft man in der Gerbermühle auf Tradition, die durch innovative Elemente in Szene gesetzt ist. Dazu passt auch die Kulisse, vor der sie sich befindet, perfekt: malerische Landschaft mit Frankfurts imposanter Skyline im Hintergrund.