Auch in diesem Herbst wirft ein Frühjahrsereignis, das viele Hamburger und andere Sportbegeisterte regelmäßig am letzten Sonntag im April auf Hamburgs Straßen zieht, seine Schatten voraus: Die Anmeldefrist für den Hamburger Marathon 2008, der seit 2006 unter dem Namen „Conergy-Marathon“ firmiert, hat begonnen. Für viele Läufer stellt der zweitgrößte deutsche Marathon einen festen Saisonauftakt dar.

Jedes Jahr zieht es bis zu 20. 00 Läuferinnen und Läufer und 700.000 Zuschauer auf und an die Strecke, die in zwei Schleifen durch die Hansestadt verläuft. Neben den Sehenswürdigkeiten wie Reeperbahn, Hamburger Hafen, Elbe, Junfernstieg und Binnenalster, um die es in der ersten Hälfte herumgeht, führt die Nordschleife dann um die Außenalster und den Stadtpark herum durch Wohngebiete wie Barmbek und am Büroviertel City Nord vorbei über Eppendorf, Hoheluft-Ost und Rotherbaum wieder in die City und zum Messegelände.

Wer genug Puste übrig hat, oder die Läufer von der Seite der Strecke anfeuert, hat also gute Chancen, am 27. April 2008 im Vorbeilaufen wieder einiges von der Hansestadt zusehen. Beliebt ist der Lauf nicht nur wegen der Stadt und ihrer Attraktionen, auch die gute Stimmung an der Strecke zeigt, was für ein Feuer in den nur angeblich kühlen Hanseaten zu brennen vermag.

Eine gute Gelegenheit also für die Freunde längerer Laufstrecken, im Norden die Saison zu beginnen, sich für das durchgestandene Wintertraining zu belohnen, oder einfach den Sport mit einer Städtereise zu verbinden…