Hamburg ist eine tolle Stadt, aber man muss ja auch mal was anderes sehen. Und wie kommt man am besten aus der Stadt raus? Genau. Vom Flughafen 😉 !

Da ich morgen früh selbst im Flieger sitzen werde, kam ich auf die Idee, euch ein bisschen vom Hamburger Flughafen zu erzählen. Der ist zwar nicht so riesengroß wie bspw. der Frankfurter Flughafen, aber er ist dennoch äußerst sehenswert, spannend und riesig 🙂 .

Ich weiß noch, als ich zum ersten Mal die Hallen der Flughalle betrat: Ich war zwölf, schleppte meinen Stoffteddy unter dem Arm und sollte zum ersten Mal in eine Maschine steigen, allein. Verwandtschaftsbesuch stand an. Ich erinnere mich noch genau daran, wie ich mit meinem Vater einen Orangensaft vor den riesigen Fenstern der Landebahnen schlürfte: Riesige Flugzeuge starteten auf pulsierenden Lichtern vor einem glutroten Sonnenuntergang. Die ersten Sterne blitzten am Horizont und gleich war ich selbst an der Reihe!

Das ist jetzt schon wieder etwas her 😉 , dennoch hat der Hamburger Flughafen nicht seinen Reiz verloren. Vor einigen Jahren musste man noch mit dem Shuttlebus zum Flughafen fahren, mittlerweile geht das aber auch mit der S-Bahn, die innerhalb einer halben Stunde vom Hauptbahnhof mit HVV den Flughafen erreicht.
Ansonsten herrscht dort dieselbe wuselige Atmosphäre wie in „Terminal“, der Film, in dem Tom Hanks auf einem Flughafen leben und zurecht kommen muss.

Ihr könnt nach dem Check-In einkaufen gehen und z.B. kultige St.Pauli Erinnerungsstücke erstehen 🙂 oder aber ihr macht es euch eben in einer der unzähligen Bars und Kneipen gemütlich. Doch passt auf eure Füße auf: Der Airport ist groß, ihr verlauft euch nicht nur schnell, ihr seid auch schnell aus der Puste 😉 .

Am Besten, ihr verschafft euch selbst mal einen Eindruck. Vielleicht sogar noch heute Nacht? Ihr könnte jede Menge Last-minute-Angebote wahrnehmen, falls ihr Zeit und das nötige Kleingeld dazu habt 😉 , also, worauf wartet ihr denn noch?! Los gehts! 😀