Die Sonne scheint, überall strömen Schüler in die Badeanstalten, Eisdielen und Freizeitangebote. Zeit für aktive Freizeitgestaltung!

Seit heute sind Ferien in Hamburg.. ©Danny Sotzny [SmithersLE]/flickr.com

Es ist wieder soweit: Hamburgs Schüler haben die nächsten Sechs Wochen frei. Aber was soll man nur mit so viel Freizeit machen? Immer nur zu Hause rumsitzen ist ja öde- also ab. Raus an die Luft und was gemacht. Am besten mit Freunden und vergünstigt.

Hamburger Ferientradition: Der Ferienpass

Und das beste: Der Ferienpass gilt nicht nur für die Sommerferien sondern auch für die Herbstferien. Er ist kostenlos zu haben (wo? Siehe unten!). In seinem Magazin kann man lesen was für Hamburger Schüler so alles in den Ferien angeboten wird. Diesmal gibt es so viele Angebote wie noch nie: Über 290 Anbieter mit mehr als 600 Angeboten unterstützen den Ferienpass und die aktive Freizeitgestaltung der Kids. Vor allem bietet der Ferienpass für jeden Geschmack etwas: Kultur, Natur und Umwelt, Spiel, Sport und Abenteuer, Computer und Experimente. Mit dem Pass bekommt man Vergünstigungen für die Veranstaltungen. Also genau das richtige für Familien die kein Geld für einen fetten Urlaub haben und ihren Kindern trotzdem was bieten wollen.

Wo bekomme ich den Ferienpass?

  • im Magazin- da findet man auch die ganzen Angebote für die Ferien und die Preise für die Veranstaltungen mit und ohne Pass
  • das Magazin liegt bei Budni aus, im Jugendinformationszentrum, in den Heymann Buchhandlungen, beim Hamburger Abendblatt, in den Bücherhallen und in den Bezirks- und Jugendämtern und in den Kundenzentren.
  • oder zum runterladen hier