Emiliana Torrini in München

      Kommentare deaktiviert für Emiliana Torrini in München

Emiliana Torrini in München live zu erleben, wird für begeisterte Fans der Sängerin Anfang Oktober endlich Realität. Die gebürtige Isländerin, deren Song „Jungle Drum“ im Radio rauf und runter läuft, kommt in die bayerische Landeshauptstadt, um ihre aktuelle Platte vorzustellen.

Wer Emiliana Torrini schon immer mal live erleben wollte, bekommt in München am 4.Oktober nun die Gelegenheit. Seit ihrem Nummer-1-Hit „Jungle Drum“ ist die Sängerin und Songschreiberin in aller Munde. Nicht nur bei ihren begeisterten Anhängern auch bei gestandenen Musikkritikern scheint die Neuentdeckung des Jahres einen Stein im Brett zu haben.

Emiliana Torrini macht auf Deutschlandtour auch in München halt

Dank des sensationellen Erfolgs ihrer Single wird sich Emiliana Torrini nun schon zum zweiten Mal dieses Jahr auf Deutschlandtour begeben. Neben Berlin, Dresden oder Köln führt sie ihr Weg auch wieder nach München. Nach zahlreichen Auftritten bei den bekannten Open-Air-Festivals der Sommersaison, stellt die ausgebildete Opernsängerin nun ihr Können auch in den Konzerthallen der Republik unter Beweis.

Dass Emiliana Torrini nicht nur ihr Handwerk als Musikkünstlerin versteht, sondern dabei auch die Kunst des Spiels mit dem Publikum beherrscht, hat sie schon bei vergangenen Konzerten bewiesen und wird sicher auch dem Münchner-Publikum eine Kostprobe ihrer Qualitäten als Entertainerin liefern. So ist die viel gereiste Halbitalienerin ganz und gar nicht auf den Mund gefallen und widerspricht dem gängigen Klischee des elfenhaften Isländers.

Emiliana Torrinis musikalisches Schaffen jenseits der „Jungle Drums“

Was vielen aufgrund ihres derzeitigen Erfolgs als Sängerin womöglich entgangen sein könnte, ist die Tatsache, dass Emiliana Torrini schon seit Ende der 1990er Jahre professionell Musik macht. Neben ihrem gesanglichen Schaffen hat sich Torrini auch als Songschreiberin und Produzentin einen Namen gemacht. So war sie an der Entstehung von Kylie Minogues Hit „Slow“ beteiligt und erhielt dafür sogar eine Grammy-Nominierung. Weitere biographische Informationen sowie musikalische Hörproben Torrinis finden Interessierte bei laut.de.