Der Vorsitzende des Landeselternausschusses (LEA) in Berlin, André Schindler, hat gegenüber der Berliner Zeitung bestätigt, dass die Eltern mehrerer Berliner Schüler gegen die Wiederholung des Mathetests für den Mittleren Schulabschluss klagen wollen.
Die Klagen würden spätestens Dienstag beim Verwaltungsgericht eingereicht, so Schindler. Damit reagieren einige Eltern offenbar individuell auf das Organisations-Desaster beim MSA-Mathetest: Wo viele Elternverbände nur protestierten, wird in Berlin der Rechtsweg beschritten.

Das dürfte den Vorteil haben, dass sich der Druck auf die Verantwortlichen erhöht und die undichte Stelle im Verwaltungsapparat ausfindig gemacht wird. Es ist zu begrüßen, dass die Wiederholung nicht einfach so hingenommen wird, schließlich hat ein Großteil der Schüler nicht geschummelt!

Quelle: Berliner Zeitung