Ein unübersehbares Wahrzeichen – der „Michel“ in Hamburg

      Kommentare deaktiviert für Ein unübersehbares Wahrzeichen – der „Michel“ in Hamburg

Der Hamburger Michel gilt als die wichtigste Sehenswürdigkeit der Stadt. Unzählige Besucher aus aller Welt besichtigen Jahr für Jahr diese einzigartige Kirche. Die Hauptkirche „St. Michaelis“, wie der bedeutende barocke Kirchenbau offiziell heißt, ist mit ihrem rund 132 Meter hohen Turm weithin sichtbar, ob man sich auf einem Schiff auf der Elbe oder in der Hamburger Innenstadt befindet. Auch wegen seiner bewegten und für die gesamte Stadt durchaus repräsentativen Geschichte machen Hamburg-Stadtrundfahrten am Hamburger Michel Station.

Stolz und typisch hanseatisch

Der Hamburger Michel ist eine sehr beeindruckende, riesige Backsteinkirche im barocken Stil. Sie ist dem Erzengel Michael geweiht und besitzt die größte Turmuhr Deutschlands. Der erste Bau wurde im Jahre 1647 errichtet. Danach ist die Kirche im Laufe ihrer Geschichte dreimal durch Brand komplett zerstört worden und trug durch Bombardierungen im Zweiten Weltkrieg schwere Beschädigungen davon. Heute ist die als Zentralbau angelegte Kirche perfekt renoviert und fasziniert Besucher mit ihrem wunderschön gestalteten Innenraum, der lichtdurchflutet ist. Wer sich für die dramatische Geschichte Hamburgs und des Michels interessiert, kann sich in der Krypta der Kirche einen spannenden Dokumentarfilm zu diesem Thema ansehen. Auch der Besuch eines Gottesdienstes oder eines anspruchsvollen klassischen Konzerts lohnt sich in jedem Fall.

Unvergleichlicher Blick über Hamburg

Besucher sollten es auf keinen Fall versäumen, den Turm des Michels zu besteigen. Zwar ist die Bewältigung der Treppen bis zur Plattform, die sich auf rund 106 Metern Höhe befindet, eine sportliche Herausforderung, doch man wird mit einem phantastischen Blick über die Hansestadt belohnt. Wem der Aufstieg zu anstrengend ist, kann übrigens auch einfach den Fahrstuhl nutzen. Von der Plattform aus genießen Besucher eine hervorragende Aussicht auf die Innenstadt, die Speicherstadt und die Hafencity. Selbstverständlich sind auch die Elbe und der Hafen gut zu sehen. Sehr romantisch ist der Ausblick auf Hamburg bei Nacht.

Der Michel – immer einen Besuch wert

Sogar Touristen, die Hamburg bereits kennen, zieht es immer wieder zum Michel. Seiner Faszination kann sich niemand entziehen. Kein anderes Gebäude der Stadt symbolisiert die Entschlossenheit der Hamburger Bürger, sich auch unter widrigsten Bedingungen nicht von ihren Zielen abbringen zu lassen, so perfekt wie die Hauptkirche St. Michaelis.

Foto: Thinkstock, iStock, Andreas Weber