Ehrenamt Berlin: So kann man sich engagieren!

      Kommentare deaktiviert für Ehrenamt Berlin: So kann man sich engagieren!

Berlin hat viele Probleme und wenig Geld. Auch wenn das überzogen klingt, es ist wahr. Um der manchmal bedrängenden Probleme besser Herr zu werden, könnte man sich als Berliner in einem Ehrenamt engagieren. Kontakt und Sinnvolles in einer Hand!

Wenn man mit offenen Augen durch Berlin geht oder auch U-Bahn fährt, merkt man, dass es viel Elend in der Stadt gibt. Bettler, Obdachlose, aber auch Menschen, die nicht so offensichtlich „unten“ sind, nur traurig oder einsam wirken. Berlin hat sehr viele Senioren, die finanziell nicht gut gestellt sind. Sie drängen sich nicht auf, fordern wenig, genau darum könnte man sich ihnen widmen. Die Kirchen bieten „Ehrenamtkreise“ an, bzw. kann man auch über das Internet Infos bekommen, wo man gebraucht wird. Alte Menschen im Heim oder Zuhause zu besuchen, wäre eine Möglichkeit.

Es gibt in Berlin viele Stellen, an denen man ehrenamtlich helfen kann © Gerd Zimny/Flickr

Ein Ehrenamt in Berlin übernehmen

Es gibt eine Unzahl mehr oder weniger bekannter Einrichtungen, die sich um die vielen verarmten Familien Berlins kümmern. Die bekannteste Einrichtung ist wohl die „Arche“, wo Kinder aus dem Einzugsbereich ein Essen und Zuwendung bekommen. Ebenfalls für Kinder und auf Ehrenamtler angewiesen, sind die Kinderhospize, in denen krebskranke Kinder betreut werden. Vorlesen, mit ihnen Spielen – das macht das Schicksal der Kleinen leichter.

Die Suppenküchen und Kleiderkammern der Arbeiterwohlfahrt (AWO) oder auch der kirchlichen Organisationen sind noch zu nennen. Hier erlebt man, wenn man sich als Ehrenamtler engagiert, dass sich hinter jedem Gestrandeten eine eigene Geschichte verbirgt. Das Essen aber auch eine Dusche, neue Kleidung, damit kann man den Besuchern so viel Freude machen wie mit einem offenen Ohr. Denn wer einmal durch das Raster gefallen ist, wird oft nicht mehr wahrgenommen.

ehrenamtliche Tätigkeiten: sich sinnvoll engagieren

Ein sinnvolles Projekt, in dem man sich ehrenamtlich engagieren kann, ist „Oxfam“, das seit einigen Jahren auch in Berlin agiert. Gespendete Kleidung oder Bücher, Schmuck, Spiele werden von Ehrenamtlern verkauft und mit dem Erlös wird hungernden Kindern weltweit geholfen.