Das Drachenbootfestival findet, zum wiederholten male, auf der Kölner Frühlinger See Regattabahn satt. Dieses Jahr können alle sportbegeisterten Paddler und nicht Paddler, vom 11. bis zum 13. Juni in die Boote springen.

Drachenbootfestival Köln – Jeder soll teilnehmen können !

Das Konzept des Drachenbootfestivals Köln ist einfach, jeder der Spaß am Sport hat, soll in eines der vom Veranstalter gestellten Regattaboote reinspringen und losrudern dürfen. Bei dieser Veranstaltung ist das wichtigste der Spaß und faire Sportgeist. Dieses Jahr wurde das Drachenbootfestival  Köln erstmals um einen Integratives Rennen erweitert. Somit hat nun Jeder, ob körperlich eingeschränkt oder nicht, die Chance bei diesem besonderen Event teilzunehmen.

Teilnahmebedingungen

Das Drachenbootfestival Köln wird vom 11. bis zum 13. Juni stattfinden. Bis zum 25. Mai ist es noch Möglich sich für das Kölner Regattarennen anzumelden. Ein Team besteht aus 16 – 20 Paddlern, von denen mindestens 6 Paddlerinnen seien müssen, der Trommler gibt den Ruderrhythmus an. Insgesamt können bis zu 128 Teams antreten. Jede Crew tritt den Wettkampf 4 mal, über eine Strecke von 250 m an. Neben den sportlichen Wettkampfsiegern wird unter anderem auch das Team mit der besten Stimmung und dem besten Outfit ausgezeichnet.

Alles in allem verspricht das Drachenbootfestival Köln ein heiden Spaß für Zuschauer und beteiligte zu werden. Pro Team muss eine Startgebühr von 375 Euro gezahlt werden. In den Preis inbegriffen sind Steuerleute, Boote, Paddel und eine Stunde Probetraining.