Nicht nur der Name der Goethe-Universität Frankfurt ist ehrwürdig und berühmt, sondern auch die Anerkennung der universitären Ausbildungsstätte: Die Universität zählt zu den berühmtesten Stätten der Welt.
Die Goethe-Universität Frankfurt

Die „Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main“ hat heute rund 41.000 Studenten und gehört damit zu den fünf größten Universitäten Deutschlands. 170 Studiengänge werden von insgesamt 500 Professoren unterrichtet. Zu den bekanntesten Absolventen der Goethe-Universität gehören unter anderen Theodor W. Adorno und Helmut Kohl.

Die Geschichte der Universität in Frankfurt am Main

Vom Wunsch des damaligen Frankfurter Oberbürgermeisters Franz Adickes bis zum Empfang der ersten 44 Studenten für das Semester 1914/15 waren viele Hürden zu überwinden. Die wechselhafte Geschichte Deutschlands mit zwei Kriegen, Depression und demokratischem Wiederaufbau ging auch an dieser Universität nicht spurlos vorbei.

Der persönliche Einsatz vieler war gefordert, um die Goethe-Universität vor der endgültigen Schließung zu bewahren. Das hat gut geklappt: Heute ist sie laut einem aktuellen Ranking eine der 100 besten Lehranstalten der Welt (ARWU-Ranking 2011).

Die Zukunft der Universität in Frankfurt am Main

Im Jahr 2007 hat die Universität eine alte Tradition wiederbelebt. 2008 war die Umwandlung zur Stiftungshochschule beendet. Schon 2009 betrug der Anteil der Finanzierung aus Stiftungen wie Spenden und Zuwendungen bereits über 10 Mio. Euro. Die Rückkehr zur alten Tradition dieser Universität bedeutet auch mehr Unabhängigkeit für die Lehrstätte.

Die Leitung kann nun auch eigene Regelungen treffen, die von öffentlichen Gesetzen abweichen. Das soll vor allem der Qualitätssteigerung dienen. Dabei bleibt die Lehranstalt eine Stiftungsuniversität des öffentlichen Rechts.

In Frankfurt zu studieren hat neben der Berühmtheit der Uni noch andere Vorteile. So ist zum Beispiel das Jobs in Frankfurt Suchen leichter, da die Stadt so groß ist und man so bessere Möglichkeiten hat, eine Arbeit zu finden, als in kleineren Universitäts-Städten wie dem nahen Marburg an der Lahn.


Bildquelle: Thinkstock, 178922935, iStock, Timothy Wang