Vor 230 bis 65 Millionen Jahren wurde die Erde von Dinosauriern beherrscht. Jetzt zeigt das Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum die Urzeitriesen in einer einzigartigen Sonderausstellung – mitten in Frankfurt am Main.

Auch wenn König Fußball uns derzeit kaum Freizeit lässt, steht das kulturelle Leben der Rhein-Main-Metropole nicht still. Am 03. Juli 2010 beginnt die Dinosaurier-Ausstellung, die sich im Besonderen den Riesen der Südhalbkugel widmet: „GigaSaurier – Die Riesen Argentiniens“ zeigt nicht nur die größten, sondern auch die ältesten Exponate und wird von Experten als einzigartig bezeichnet. Auch auf didaktische Qualität wurde großen Wert gelegt.

In der Dinosaurierforschung gilt Argentinien als Dorado. Highlight der nun vom Senckenberg Forschungsinstitut und Naturkundemuseum gezeigten Dinosaurier-Ausstellung ist das größte Landlebewesen aller Zeiten, der 40m lange und 80.000kg schwere Langhalssaurier „Argentinosaurier“ – übrigens ein Vegetarier. Der größte Fleischfresser, „Giganotosaurus“, ist ebenfalls zu sehen. Sein Schädel misst fast 2m Länge.
Begleitet werden diese beiden unter anderem von dem größten Raptor Argentiniens, auch bekannt als „Jäger des Südens“. Die Dinosaurier-Ausstellung führt ein in das Land der Urzeit, Gondwana, der einzigen Landmasse zu der Zeit. Außerdem wird der Großvater aller Dinos zu bestaunen sein, der „Lagosuchus“, der stolze 232 Mio. Jahre alt ist. Im Vergleich zu seinen Nachfolgern ist er verhältnismäßig klein. Besucher der Dinosaurier-Ausstellung entdecken das gesamte Dino-Zeitalter. Die Funde decken fast lückenlos die drei Stufen des Erdmittelalters, Trias-, Jura- und Kreide ab.

Die Dinosaurier-Ausstellung wird in einer Zelthalle auf 2400qm in der Nähe des Messeturms gezeigt. Sie umfasst rund 40 Exponate, darunter Skelette, Rekonstruktionen, Modelle und Originale wie zum Beispiel Hautabdrücke und wird bis zum 09. Januar 2011 andauern.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

GigaSaurier – Die Riesen Argentiniens

03. Juli 2010 bis 09. Januar 2011
Mainzer Landstr. / Ecke Güterplatz / Nähe Messeturm
Mo-Mi 9.00 bis 18.00 Uhr
Do-So 9.00 bis 20.00 Uhr