Der Schlachthof München ist nicht irgendein Schlachthof. Hier werden zwar auch immer noch Tiere geschlachtet, aber zum Großteil werden hier Transporte von Lebensmitteln in großen Mengen abgefertigt.

Der Großhandel mit allem, was man gastronomisch so kaufen kann, boomt hier genauso, wie die zunehmende Etablierung des Schlachthofes als Kulturtreffpunkt.

Tote Tiere und Kultur? Das passt auf den ersten Blick nur unter einem äußerst zynischen Blickwinkel zusammen. Zynisch, lustig, kritisch, kultig ist dann auch die Sendung, die den Schlachthof im TV bekannt gemacht hat: In Ottis Schlachthof bringt Kabarett-Legende Ottfried Fischer in regelmäßigen Abständen Kollegen aus Comedy und Kabarett zusammen.

Bis 2006 war der Schlachthof außerdem Schauplatz des berühmten Münchner Rossmarktes. Der Pferdemarkt war mindestens in ganz Bayern bekannt und bei Fachpublikum und Touristen gleichermaßen beliebt.

Heutzutage ist der Schlachthof sowohl wirtschaftlich als auch kulturell ein wichtiger Stützpfeiler von München. Hier ist immer was los und ein Besuch im Wirtshaus lohnt sich abends auf jeden Fall!