Der Grunewald – Pure Natur im Westen Berlins

      Kommentare deaktiviert für Der Grunewald – Pure Natur im Westen Berlins

Der Forst Grunewald im Berliner Stadtteil Charlottenburg-Willmersdorf ist das größte Waldgebiet im Westteil der Stadt Berlin, welches eine beeindruckende Größe von 3.000 Hektar hat. Das Waldgebiet wird im Westen von der Havel und im östlichen Teil von der Grunewald-Seenkette eingerahmt.

Die Namensgebung des nahe liegenden Villenviertels geht auf den Namen des Waldgebietes zurück. Der bekannte Grunewaldturm befindet sich auf dem Karlsberg, welcher sich an der Havel befindet.

Grunewald – Das größte Waldgebiet im westlichen Berlin

Zu Zeiten, als Berlin noch in zwei Teile geteilt war, konnte sich der Grunewald vor Spaziergängern und Radfahrern kaum retten. Schlendert man heute durch die einzigartige Natur, kann man eine erholsame Ruhe fernab der hektischen Großstadt genießen. Im Westen des Grunewaldes bildet die Havel die Grenze. Im östlichen Teil wird der Forst durch eine Seenplatte abgegrenzt.

Sehenswürdigkeiten im Grunewald

An der Havel befinden sich viele Restaurants und Badestellen. In den Sommermonaten bietet diese einzigartige Kulisse den perfekten Hintergrund für eine entspannte Radtour inmitten Berlins Natur. Die Halbinsel Schildhorn bildet mit ihrem Denkmal des Slawenherzogs Jaczo den markantesten Punkt des Grunewaldes. Eine weitere bekannte Sehenswürdigkeit ist der Grunewaldturm, welcher sich auf dem Karlsberg befindet. Die unmittelbar befindliche Insel Lindwerder kann per Fähre erreicht werden.

Insel Schwanenwerder – Idyllische Natur inmitten des Grunewaldes

Im südlichen Teil des Grunewaldes liegt die Insel Schwanenwerder, welche bequem mit dem Auto zu erreichen ist. Allerdings sind die Ufer der Insel den Besuchern nicht zugänglich. Am Übergang zum Großen Wannsee befindet sich eine der weiteren Sehenswürdigkeiten des Forstes: Das Strandbad Wannsee, welches das größte Binnensee-Strandbad in Europa ist.

Somit gehört der Forst im westlichen Teil Berlins definitiv zu Berlins attraktivsten Anlaufstellen. Besonders in den Sommermonaten bietet die idyllische Waldoase einen Ort der Erholung und Entspannung. Aber auch in den kalten Monaten können Besucher lange Spaziergänge im Forst unternehmen.