Das Naturkundemuseum Berlin ist mit einer mehr als 30 Millionen Objekte umfassende Sammlung eines der wichtigsten naturhistorischen Museen der Welt. Am 1. Januar 2009 ging das bis dahin zur Humboldt Universität gehörende Museum in den Besitz der Stiftung des Öffentlichen Rechts über.

Das mit vollständigen Namen lautende „Museum für Naturkunde – Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin“ befindet sich in der Invalidenstraße im Bezirk Mitte.

Naturkundemuseum Berlin – Beeindruckende Sammlung von Steinen, Insekten und uralten Saurierskeletten

Wer bereits in den heiligen Hallen des imposanten Museums verweilte, kann sich mit Sicherheit an das faszinierende Skelett eines Brachiosaurus inmitten der großen Museumshalle erinnern. Dabei handelt es sich um das weltweit größte aufgestellte Skelett eines Sauriers. Und auch das große Haifischgebiss im Eingangsbereich lässt bei den meisten Besuchern ein großes Ah und Oh verlauten.

Die Sammlung des Naturkundemuseums hat allerdings noch sehr viel mehr zu bieten. So finden die Besucher in den Hallen des wunderschönen Bauwerks mehrere Säle, die sich bestimmten Themen widmen. Im Saal „Evolution in Aktion“ wird die Evolution anhand der Tierwelt dokumentiert. Darüber hinaus können die Besucher einheimische Tiere, Fossilien und Mineralien bestaunen.

Naturkundemuseum Berlin – Dauer- und Sonderausstellungen

Das Naturkundemuseum bietet seinen Besuchern neben der exorbitanten Sammlung an Objekten auch verschiedene Veranstaltungen wie Dauer- und Sonderausstellungen, womit das Museum einen öffentlichen Bildungsauftrag nachgeht. Darüber hinaus realisiert das Naturkundemuseum verschiedene Forschungsvorhaben, die sich der Deutung der belebten und unbelebten Natur widmen.

Bis zum 31. Dezember 2011 findet im Naturkundemuseum die Sonderausstellung „Federflug – 150 Jahre Urvogel-Fund“ statt. Am 2. Dezember ab 19 Uhr kommen alle Bienenfans im Rahmen des „Honigabends“ auf ihre Kosten.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Außer Montag hat das Naturkundemuseum von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet (an Feiertagen ab 10 Uhr geöffnet). Die Eintrittspreise belaufen sich bei moderaten 6 Euro, wobei ein Ermäßigungstarif in Höhe von 3,50 gültig ist. Übrigens befinden sich in der Nähe des Museums noch viele weitere attraktive Sehenswürdigkeiten wie das Medizinhistorische Museum der Charité Berlin.

Weitere Informationen finden Sie hier.