Der Mai ist zwar noch nicht gekommen, aber die Termine für Gartenfreunde häufen sich bereits jetzt. Überall bereitet sich die Branche auf die warme Jahreszeit und die kommende Saison vor. Von der Asia-Pacific Sourcing bis zur Landesgartenschau werden Vorbereitungen getroffen, um den Besuchern einen Einblick in den perfekten Garten – und dessen Pflege – zu bieten.
Eine Frau plflanzt ein paar Blumen ein

Das Frühjahr – ein Blick in die Zukunft

Milde Temperaturen laden dieses Jahr bereits frühzeitig ins Freie und zu einem Besuch der Gartenmessen ein. Jetzt schon mit Spannung erwartet wird zum Beispiel die Asia-Pacific Sourcing, die leider erst wieder im März 2015 stattfindet. Auf Europas größter Sourcing-Messe, die alle zwei Jahre in Köln veranstaltet wird, werden hauptsächlich Produkte rund um den Gartenbedarf aus der Asien-Pazifik-Region gehandelt und vorgestellt. Wegen der großen Nachfrage wird erwartet, dass auch 2015 die Anzahl der Aussteller und Besucher einen neuen Rekord erreichen wird.

Im Norden der Republik werden Anfang März diesen Jahres unter anderen die Oldenburger Gartentage stattfinden, auf der Schaugärtner ihre Gartenkunst vorstellen. Neben großen Anlagen werden hier auch viele Bonsais zu bewundern sein, denn diese sind einer der diesjährigen Schwerpunkte.

Nach dem Winter kommt die Blüte

Einen universellen Überblick über aktuelle Trends bietet natürlich die Landesgartenschau, die wie jedes Jahr in unterschiedlichen Gemeinden veranstaltet wird. Dabei werden nicht nur regionale Sprosse und Sprösslinge vorgestellt – der Besucher wird vielmehr an Standorten wie Gießen, Papenburg oder Deggendorf auf eine interkontinentale Reise durch die Fauna entführt. Die beliebten Gartenträume-Messen finden im Frühjahr 2014 im gesamten Bundesgebiet statt und wagen auch einen kurzen Sprung über die Grenze nach Luxemburg. Als nächster Veranstaltungsort steht Anfang März die Hauptstadt auf dem Programm, weitere Ausstellungen werden unter anderen in Bremen, Rheinberg und Schloss Hülshoff zu sehen sein. Bemerkenswert ist das umfangreiche Rahmenprogramm, das jede Station begleitet und Workshops, Vorführungen und Beratung umfasst.

Informationen rund um die nächste Gartenmesse (gartenmessen.de) in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Für Hobbygärtner und Profis gleichermaßen interessant

Lohnen wird sich ein Besuch der Messen in jedem Fall, ganz gleich, ob beruflich, privat oder einfach nur aus Neugierde. Alleine die Vielfalt der Samen, Stecklinge und Pflanzen dürften für jeden Gartenfreund einen hohen Anreiz für einen Besuch bieten. Und auch wer nicht auf der Suche nach Gewächsen oder Werkzeugen ist, wird durch neue Inspirationen und einzigartige Gartenkonzepte belohnt.

Bild: picturia – Fotolia