Der Commerzbank Frankfurt Marathon 2009 wartet mit einem Elitefeld unter den Spitzenläufern auf, mit dem selbst das letzte Jahr überboten wird. Neben den kenianischen Läufern Robert K. Cheruiyot, Stephen Kiogora, Jason Mbote, William Kiplagat und Wilson Kigen wurde nun auch Wien-Sieger Gilbert Kirwa verpflichtet.

Drei Wochen vor Beginn des Commerzbank Frankfurt Marathon freut sich die deutsche Finanzmetropole auf die Teilnahme von so viel Läuferprominenz. Insgesamt sieben Topläufer haben ihr Teilnahme fest zugesagt und so wird das Spitzenfeld fest in kenianischer Hand sein.

Ab 10 Uhr werden sie die Läufer am am 25. Oktober vor dem Messeturm versammeln und somit eine neue Runde des ältesten deutschen Stadtmarathons starten. Bereits vor 28 Jahren wurde der erste Frankfurt Marathon gelaufen.

Commerzbank Frankfurt Marathon – Rekorde

Auf der Strecke durch Frankfurt wird es zum spannenden Duell zwischen Streckenrekordhalter Robert K. Cheruiyot (2:07:21 Stunden) und seinem Landsmann Wilfred Kigen kommen. Kigen hatte in den Jahren 2005 bis 2007 den Commerzbank Frankfurt Marathon drei Mal hintereinander gewonnen. Erst im letzten Jahr 2008 konnte Cheruiyot die Siegesserie Kigens beenden. ‚Auf den Zweikampf Cheruiyot gegen Kigen freue ich mich schon jetzt‘, sagt der Frankfurter Renndirektor Jo Schindler. Zudem will der Österreicher Günther Weidlinger den 23 Jahre alten Landesrekord von Gerhard Hartmann (2:12:22 Stunden) brechen.

Frankfurt Marathon 2009 – Streckenfeste

Der Einlauf der Sieger über den roten Teppich in die Festhalle ist sicherlich das absolute Highlight des Frankfurt Marathon. Doch auch neben der Strecke finden Hobbyläufer und Zuschauer viel Interessantes. Mehr als 80 Streckenfeste sorgen für Stimmung entlang des Marathonkurses. Musikgruppen, Sportvereine und Kulturzentren werden mit für einem bunten Begleitprogramm unterhalten. Nähere Informationen zum Commerzbank Frankfurt Marathon 2009 und dem Rahmenprogramm gibt es auf der Internetseite des Veranstalters nach zu lesen.