Hamburg ist Kongreß- und Museumsstadt. Im Oktober kommt eine ganz besondere Ausstellung in unsere schöne Hansestadt.

Das Bucerius-Kunst-Forum (Ausstellungshalle am Rathausmarkt) zeigt seit wenigen Tagen fast die kompletten Chagall-Kunstwerke. Die Sammlung kommt aus dem Israel-Museum in Jerusalem und ist noch bis zum 16. Januar zu bestaunen. In der Ausstellung „Marc Chagall. Lebenslinien“ geht es um die Frage wie sehr die Werke (Gemälde, Zeichnungen und Graphiken) von dem Leben Chagalls beeinflusst wurden. Natürlich geht es um Liebe, das jüdische Leben, Selbstbildnisse und um seine Heimat Witebsk an. Doch das ist noch nicht alles: Er hat sogar mit seiner Frau zusammen an Kunstwerken gearbeitet und sich so zusammen mit ihr verewigt.

[youtube QSZwPiUPbN0]

Wer ist Marc Chagall?
Marc Chagall zählt zu den wichtigsten und einflußreichsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Der Expressionist wurde im Sommer 1887 geboren und verstarb im März 1985. Ja, richtig gelesen. Der gute Mann schien tatsächlich fast 100 Jahre als geworden zu sein. Ein sehr gutes Alter für die damalige Zeit und vor allem für einen Künstler 😉 Er zeichnete sich dadurch aus, dass er viele Symbole immer wieder in seinen verschiedenen Kunstwerken nutzte und die Hauptthemen seiner Werke sein familiären Umfeld, seine Heimatort und Motive aus der Bibel sowie aus dem Zirkus waren.

Chagall Ausstellung in Hamburg

  • im Bucerius Kunst Forum, Rathausmarkt 2, 20095 Hamburg
  • noch bis zum 16. Januar in Hamburg
  • Öffnungszeiten: Täglich von 11 bis 19 Uhr, donnerstags bis 21 Uhr
  • Tickets gibts ab 13,70 Euro zum Beispiel hier