Es gab eine Zeit, da lohnte sich ein Trip nach London bereits, wenn man lediglich den Virgin Megastore besuchen wollte. Heute ist Köln die nahegelegenere Alternative. Über 2 Millionen CDs und eine Riesenauswahl an DVDs (mittlerweile auch Blu-rays) sind eine echte Gefahr für den eigenen Geldbeutel.

Seit 1962 residiert der Elektronikmarkt Saturn im Kölner Hansahochhaus und zieht täglich scharenweise kaufwillige Kunden an. Das war nicht immer so, denn zu Beginn war das auf 120 qm angebotenen Sortiment in erster Linie für Diplomaten gedacht. Erst sieben Jahre später wurde der Verkauf auf reguläre Privatkunden ausgedehnt.

Seitdem ist der Siegeszug der Marke Saturn kaum mehr aufzuhalten. Über 200 Märkte gibt es mittlerweile europaweit, in Deutschland alleine 129. Dass Saturn ebenso wie Media Markt zur Metro-Gruppe gehört und sich die beiden praktisch nur hinsichtlich der strategischen Positionierung ihrer Standorte, sowie der Corporate Identity unterscheiden, fällt auf den ersten Blick kaum auf.

Dem Kunden ist es gleichgültig, denn günstig shoppen lässt sich bei beiden Anbietern. Für den Musikfan jedoch geht nichts über die Kölner Saturn-Filiale am Hansaring, denn die Auswahl ist immens, und jede CD lässt sich vor dem Kauf einem ausgiebigen Hörtest unterziehen.

Dabei ist es übrigens völlig gleichgültig, welches Genre man bevorzugt. Rock, Pop, Alternative, HipHip, Elektronik, Klassik, Jazz, Folk, Ethno oder Filmmusik – im Saturn Köln gilt in jedem Fall: Suchet, und Ihr werdet finden.