Bombendrohung in Verona durch CSU-Mann aus München?

      Kommentare deaktiviert für Bombendrohung in Verona durch CSU-Mann aus München?

Ein Funktionär der CSU soll in der letzten Woche in Verona eine Bombendrohung übers Handy fingiert haben, weil er seinen Flieger nicht mehr bekommen hat. Tobias W. ist Kreisverbandchef der Jungen Union und stellvertretender Kreisvorsitzender der CSU im Münchner Nordwesten sowie Mitglied des Bezirksausschusses Feldmoching-Hasenbergl, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet.

Der Mann war ab Counter abgewiesen worden, weil das Flugzeug schon abflugbereit sei. Daraufhin verschwand er wieder und im Flieger ging eine Bombendrohung ein. Kurze Zeit später tauchte er wieder auf und verlangte, jetzt eingelassen zu werden, das Flugzeug könne ja noch nicht losfliegen. Dieser Umstand war aber noch nicht aus den Anzeigetafeln oder Durchsagen ersichtlich geworden. Die Polizei nahm Tobias W. vorübergehend fest.

Da sieht man es mal wieder: Niemand schummelt schlechter als die Münchner CSU! Kein Wunder, dass die dauernd verlieren…

Wer glaubt, auf dermaßen dreiste Weise die Geschicke der Welt ändern zu müssen und sich dabei so dämlich anstellt, der ist meiner Meinung nach der geborene Politiker! Weiter so Tobias W.! 😉

Quelle: Süddeutsche Zeitung

Update, 18. Juni: Tobias W. hat die Konsequenzen gezogen und hat die Mandate bis auf weiteres niedergelegt.  Sollte er verurteilt werden, erwartet ihn eine hohe Geldstrafe.