Der Berlin-Marathon gilt als die größte Laufveranstaltung Deutschlands und als der schnellste Marathon der Welt. Am 26. September dieses Jahres gewann der Kenianer Patrick Makau die 42,195 Kilometer lange Strecke in Berlin mit einem neuen Weltrekord von 2:03:38 Stunden.

Läufer, die am Berlin Marathon teilnehmen wollen, können sich am einfachsten online anmelden. Diese sollte allerdings schnell erfolgen, da die Veranstaltung auf 40.000 Teilnehmer begrenzt ist. Die Online-Anmeldung für das nächste Jahr begann am 30. Oktober 2011 und ist bereits seit Mitte Dezember nicht mehr durchführbar, da das Laufevent ausverkauft ist. Eventuell gibt es noch Chancen über Reiseveranstalter, wie z.B. Ali Schneider Marathon Reisen, Bunert Sportreisen GmbH oder Marathon-Reise-Service, eine Starterlaubnis zu bekommen. Eine rechtzeitige Anmeldung lohnt sich auch finanziell. Die ersten 10.000 Laufbegeisterten zahlen nur 60 Euro. Später liegt das Startgeld bei 100 Euro.

Vorbereitung ist das A und O

Da der Marathon von den Läufern eine hohe körperliche Leistung abverlangt, ist eine gute Vorbereitung notwendig. Voraussetzung, um diese Belastung überhaupt zu bewerkstelligen, ist zum einen Gesundheit und zum anderen sollte man mindestens ein Jahr lang moderates Lauftraining absolviert haben. Es sollte also eine Grundausdauer vorhanden sein. Die eigentliche Vorbereitung auf den Marathon dauert in der Regel zwei Monate. Je nach Zielsetzung werden 45 Kilometer bis sogar 100 Kilometer pro Woche gelaufen. Spezielle Trainingspläne gibt es im Internet, in Fachzeitschriften oder Laufbüchern. Diese sind sowohl für Einsteiger als auch für ambitionierte Läufer ausgerichtet und beinhalten langsame und lange Dauerläufe, Intervalltraining sowie Tempoläufe. Während der Vorbereitungsphase spielt auch die Ernährung eine große Rolle. Sie sollte ausgewogen und kohlenhydratreich sein. Eine gesunde, stressfreie Lebensweise in dieser Zeit begünstigt den Trainingserfolg.