Am Abend des 14. August ist Tag der offenen Türen im Frankfurter Bahnhofsviertel. Die Stadtverwaltung will in Kooperation mit den verschiedenen Veranstaltern zeigen, dass das Bahnhofsviertel seine berüchtigten Klischees schon länger nicht mehr erfüllt – frankfurt.de spricht sogar von einer neuen Gründerzeit.

Hier gibt es natürlich die klassischen Rotlicht-Sensationen zu entdecken, aber eben auch viel mehr! Zum Beispiel werden 2-stündige Führungen durchs Viertel von verschiedenen Veranstaltern angeboten. Wer sich dafür interessiert, der ruft bei den Nummern an, die ich freundlicherweise unten an den Artikel rangeheftet habe.

Wo immer man in dieser Nacht im Bahnhofsviertel seine Nase reinstecken möchte – es dürfte in den meisten Fällen gewährt werden. So wollen die Künstler ihre Ateliers und die Moschee ihre Pforten öffnen. Außerdem wird Ex Polizeipräsident Udo Scholl bei Bauer und Kollegen aus seinem Krimi „Blaues Licht“ vorlesen.

Quelle: Frankfurt.de

————————-

Datum: 14. August

Führungen:

069/212-37809 generelle Führungen

069/97460-327 2-stündige Führung vom Journal Frankfurt