2:00 Uhr. Sonntag Morgen. Kein Bier mehr da, die Pizza ist auch schon aufgefuddert. Aber so richtig gewillt, zu gehen und die Nacht schon sich selbst zu überlassen, ist niemand. Aber ohne ,,Stoff“ geht halt nichts.

Diesem Problem hilft jetzt ein Unternehmen in Hamburg auf die Sprünge: Stardrinks ist die nettere Variante zur nächtlichen Tanke, zu der man eine halbe Stunde lang spaziert, um dann festzustellen, dass sie schon geschlossen hat.
Man kann in der Nacht dort anrufen und bestellen, was das Herz begehrt: Bier, Kippen oder eben eine gute, alte Aufbackpizza. Also, wenn mit diesen Utensilien die Party nicht wieder in Schwung kommt, weiß ich auch nicht weiter. Mich kriegt jeder mit Pizza aufgeheitert 🙂 .

Aber auch für andere ,,Notfälle“ gibt es Abhilfe: Wer unbedingt um drei Uhr morgens Kaugummi kauen muss, der kann das jetzt tun. Und wer im nächtlichen Getummel im Bett feststellt, dass da die Vogelscheuche für den Klapperstorch fehlt, der kann sogar Verhüterlis zu den Kaugummis dazu bestellen 😉 .

Offensichtlich ist der Service hoch aktuell, was die Bedürfnisse der jungen Leute angeht: Wodka, Ahoi-Brause und Cola sind ebenfalls im Sortiment mit inbegriffen. Nur verstehe ich nicht, wozu man so einen Lieferservice in Hamburg benötigt. Am Wochenende bekommt man hier nachts eigentlich überall Bier, Kondome und Zigaretten. Nur Eiswürfel – die ebenfalls lieferbar sind – würden eventuell bedenklich werden. Aber egal – einfach schon, um sich mal ein bisschen dekadent (was ja durchaus zu dieser Stadt passt!) zu fühlen und sich aufzuspielen, ist dieser Lieferservice schon toll: ,,Guck mal Schatz, ich kann dir dein Lieblingsbier besorgen, ohne von der Couch aufstehen zu müssen!“ Also mal wieder ein überhebliches Detail mehr in dieser oftmals aufgesetzten Stadt 😉 .