Vier Tage lang Ausnahmezustand in der Hamburger Innenstadt!

Seit 1976 ist das sogenannte Alstervergnügen dazu da, um die Stadt ein bisschen ,,aufzulockern“, die Menschen heraus zu locken und ein bisschen ,,Stimmung in die Bude“ zu bringen 😉 . Und fährt mit dem Motto durchaus erfolgreiche Bahnen!
Dieses Jahr dürfen wir uns vom 28. bis 31. August an der hysterisch ausgelassenen Innenstadt erfreuen.

Es gibt eine Bühne für alle Rocker unter uns, aber auch die gestrandeten Hippies kommen an der sogenannten Partybühne auf ihre Kosten, dann gibt es noch zusätzlich ein maritimer Schauplatz und zwei weitere Plätze werden auf der Reeperbahn (Jungfernstieg) ein wenig ,,einheizen“.

Das diesjährige Motto lautet: ,,55 Stunden Achterbahn der Gefühle“ und soll als Metapher für das Programm fungieren – passt ja wunderbar zur dekadenten Selbstverliebtheit Hamburgs 😉 .
Aber neben dem berühmten Alster-Schach, werden auch Fallschirmspringer, Oldtimer und Feuerwerke zu sehen sein. Genaues Programm des Volksfestes wird noch bekannt gegeben.

Einzig allein die Baustelle der U4 behindert die ausgelassene Heiterkeit: Da, wo die Haltestelle gebaut wird, wird der diesjährige
Rummel ausfallen – das sollte aber nicht die gute Laune behindern 🙂 . Des Weiteren wird so auch nochmal die Aufmerksamkeit auf den Bau der neuen U-Bahn-Linie gelenkt, was ja auch nur im Sinne Hamburgs, und insbesondere der HVV, sein kann.