Die Alster gehört zu Hamburg, wie der Name an die Tür. Jeder, der unsere Hafenstadt besucht, wird um die Alster nicht herum kommen – genauso wenig wie um eine Alsterrundfahrt.

Kleine Rundfahrt gefällig? © Flickr/elbfoto

Und die genießen wir am liebsten auf dem Alsterdampfer. Die weiße Flotte besticht nicht nur durch ein historisches, wunderschönes Design, sondern auch mit der Möglichkeit, von A nach B zu kommen. Früher war die Alsterflotte aus dem Hamburger Verkehrswesen gar nicht wegzudenken, wurde tatsächlich als offizielles Gefährt genutzt, bevor die HVV Hochbahn das Schiff übernommen hat.

So wurde die Touristik GmbH geboren, unter der jetzt Touristen auf dem Dampfer ihre Rundfahrt machen und Hamburg bestaunen können. Von Winterhude könnt ihr bis in die City schippern, das dauert allerdings ungefähr fünfzig Minuten. Aus diesem Grund war das Schiff auch nicht mehr für den offiziellen Verkehrsgebrauch einzusetzen. So eine Alsterschifffahrt ist eben gemütlich und kein D-Zug 😉 .

Und dieses Jahr, man kann es kaum glauben, feiert das treue Wasserboot doch tatsächlich seinen hundertfünfzigsten Geburtstag. 150! Klar, das muss auf jeden Fall gefeiert werden und wird von Hamburg auch. Und zwar vom 15. Juni bis zum 4. Juli. So könnt ihr in der Europa Passage eine Ausstellung zu dem bewegten Schiffchen finden, das euch die Geschichte der letzten 150 Jahre erzählt. Dabei gibt es Dokumente zu sehen, die bisher kein öffentliches Auge gesehen hat! Also, es lohnt sich.

Die Europa Passage findet ihr in der Hamburger Innenstadt, am Jungfernstieg. Mit der U1 könnt ihr ganz bequem bis zur Haltestelle „Jungfernstieg“ fahren und euch die Ausstellung zu jeder Zeit ansehen. Viel Spaß! Hier gibt es noch einen Artikel zu dem Thema.