Es ist wieder soweit: Morgen, am 10. August 2010, starten die achten Tage der Industriekultur Rhein-Main unter dem Titel „Automatisierung – Mensch und Maschine“. 240 Veranstaltungen an 125 Orten widmen sich dem Thema, das wie kaum ein anderes den westlichen Kulturkreis seit der Industriellen Revolution geprägt hat.

Die Tage der Industriekultur Rhein-Main 2010 finden in der letzten Woche der hessischen Schulferien statt und laufen bis Sonntag, 15. August 2010. Das umfangreiche Angebot erstreckt sich von Miltenberg am Main bis Bingen am Rhein, von Taunus und Wetterau bis nach Darmstadt und deckt somit Frankfurt und Umgebung ab.

Anlass des Titels „Automatisierung – Mensch und Maschine“ ist der 100. Geburtstag des Computer-Erfinders Konrad Zuse, dessen Rechner auch innerhalb der Industriekultur Rhein-Main 2010 gezeigt werden. Aktuell wie bei Erscheinen des Films 1936 wird Charlie Chaplin mit seinem Film „Moderne Zeiten“ zum diesjährigen Leitbild des Plakats und des Programmhefts. Der Film setzte sich bereits damals mit der Frage der Automatisierung vom Menschen auseinander und stellte die Frage, inwiefern der Mensch durch Technik automatisiert wird. Deutlich wird dies in dem kleinen Filmausschnitt, der hier gezeigt wird.

Das Programm der Tage der Industriekultur Rhein-Main 2010 umfasst neben einer Schiffstour zu Opel mit Vorführung des Chaplin-Filmklassikers und einer Werksbesichtigung weitere Werksbesichtigungen bei weiteren Firmen, die automatisierte Prozesse in der Produktion herstellen, z.B. in der Getränkeindustrie. In Frankfurt können Besucher das modernste Briefverteilzentrum besichtigen, und auch der HR öffnet seine Pforten.

Kultur- und Architekturinteressierte können zu Fuß und mit dem Fahrrad viel entdecken. Schwerpunkte in Frankfurt liegen im Osten (Noxoshalle, Hanauer Landstraße) und im Westen (Milchsackgelände, Adlerwerke).Das Programm für die Tage der Industriekultur Rhein-Main 2010 liegt in den Rat- und Bürgerhäusern sowie den Touristeninformationen und Museen der Region aus. Außerdem kann es online hier oder hier eingesehen werden.