Klar, dass in der Hauptstadt des Karnevals ein Comedy-Festival nicht kurzlebig sein kann. Dieses Jahr ist 20-jähriges Jubiläum für das zweiwöchige Lach-Event, und das will ausgiebig gefeiert werden.

[youtube OLznIiFsies]

1991 gehörte bereits Rüdiger Hoffmann zu den teilnehmenden Künstlern. Damals war das Programm des Köln Comedy Festivals allerdings noch ziemlich überschaubar. Sechs Gruppen strapazierten in sieben Tagen die Lachmuskeln der Zuschauer. Heute sehen die Zahlen gänzlich anders aus.

113 Veranstaltungen, 19 Spielstätten und über 250 Künstler – da kann man schon mal den Überblick verlieren. Das Festival ist ein Riesen-Event geworden, und auch die mediale Weiterverarbeitung durch die Partner RTL und WDR kann sich sehen lassen. Außerdem trägt der Titel längst den Zusatz „International“, denn die Künstler kommen keineswegs nur aus Deutschland.

Das Programm selber ist vielgestaltig und umfasst bekannte Namen, Newcomer, aber auch echte Veteranen aus Zeiten, da der Begriff „Comedy“ in Deutschland noch gar keinen Einzug gehalten hatte. Ebenso unterschiedlich sind die Veranstaltungsorte, die vom E-Werk über das Artheater bis Ersten Kölner Wohnzimmertheater reichen.

Zu den bekanntesten Künstlern dieses Jahr gehören Atze Schröder, Ausbilder Schmidt, Badesalz, Bülent Ceylan, Carolin Kebekus, Cloozy Haber, Dave Davis, Dieter Nuhr, Dirk Bach, Frank Goosen, Hennes Bender, Ingolf Lück, Jan Böhmermann, Jimmy Breuer, Johann König, Jürgen von der Lippe, Michael Kessler, Mirja Boes, Vince Ebert und viele andere mehr.

Das gesamte Programm lässt sich auf der Homepage des Festivals downloaden. Der Vorverkauf für alle Veranstaltungen hat bereits begonnen.