Dieses Jahr feiert der Zoologische Garten Frankfurt 150jähriges Bestehen – von einer Initiative Frankfurter Bürger ins Leben gerufen – wurde der zweite deutsche Zoo am 8.8.1858 feierlich eröffnet.

Neben der Kampagne 150 Freunde, die Unternehmen zur Unterstützung des Zoos aufruft, werden die Jubiläumsfeierlichkeiten heute mit einer Veranstaltungsreihe zum Thema „Zoo und Kino als Schaueinrichtung der Moderne“ begonnen, die in Zusammenarbeit mit dem deutschen Filmmuseum und der Goethe-Uni stattfindet.

An der Veranstaltung beteiligt sind auch Erika und Christian Grzimek, Nachfahren des berühmten Zoodirektors Prof. Dr. Dr. Bernhard Grzimek, der den Frankfurter Zoo in den 50er Jahren vor allem mit der Idee eines Bildungsauftrags maßgeblich mitgestaltete. Später wurde er legendär mit seiner Fernsehsendung „Ein Platz für wilde Tiere“.
Die nun beginnende Veranstaltungsreihe, die sich dem Thema des „Schauens“ auf Film und im Zoo widmet, passt also prima zur Geschichte des Frankfurter Zoos.